Info

…zwischen Wollen und Vollbringen.


Es ist früher Nachmittag an einem Tag der sich getrost zum Frühling zählen darf. Ich betrete mit dem gut gelaunten Sohn den Spielplatz. Wir begeben uns direkt in den Sandkasten wo auch schon eine Mutter mit ihrer agilen Tochter Platz genommen hat. Das erste was sie neben einem kurzen „Hallo“ bemerkt, ist wie blöd sie es findet, dass die Rutsche nur für Große ist und dass es dort wo sie (wohl) herkommt viel besser sei. Ich mache ein verständnisvolles Gesicht und erwidere leise dass man sich wohl für eins entscheiden müsse wenn man so ein Gerät anschafft. Insgeheim denke ich: Was für ein schöner Tag! Der Bauch ist voll, die Frühlingssonne scheint mir ins Gesicht, mein iPhone-Akku ist über 70 Prozent geladen und der Sohn hat Spaß mit seinem Sand-Eis. Aber ja – irgendwas ist immer… man muss nur wollen.

Advertisements

Kommentare

One Comment

Post a comment
  1. Carolin #
    März 24, 2012

    Wie recht du hast!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Basic HTML is allowed. Your email address will not be published.

Subscribe to this comment feed via RSS